BDS: Israelische Boykott-Gruppe fordert den Bassbariton Thomas Quasthoff auf, seinen Auftritt in Israel abzusagen

Die israelische ‚Boycott from within‘-Gruppe, fordert den Basbariton Thomas Quasthoff dazu auf, auf seinen Auftritt in Israel im kommenden Februar zu verzichten.

In dem u.a. von Prof. Rachel Giora, Shir Hever (AIC), Iris Hefets (Berlin), Kobi Snitz (AATW) und dem kürzlich wegen seines Protests gegen das Gaza-Massaker zu Gefängnis verurteilten Jonathan Pollak (AATW, PS) unterschriebenen Brief heisst es:

Praktisch jedes internationale Kulturereignis, das in Israel stattfindet – egal ob groß oder klein –, wird von der israelischen Öffentlichkeit als Zustimmung zu dieser Realität systematischer rassistischer Unterdrückung angesehen. Es sieht so aus, als erklärte der Künstler: „Ihr braucht nichts zu ändern“. Deshalb, wenn Sie an Ihren Auftritten in Israel festhalten, wird dies als eine ausdrückliche Unterstützung für die israelische Politik der Apartheid und Unterdrückung verstanden.

Den von Frau U. Vestring ins Deutsche übersetzte Brief finden Sie hier wieder.

Advertisements

Über bdsgermany

Nachrichten für alle Gruppen im deutschsprachigen Raum, die an der BDS-Kampagne(Boycott-Divestment-Sanctions) mitarbeiten wollen oder daran interessiert sind, mehr über aktuelle Aktivitäten in der BRD zu erfahren bzw. dazu beizutragen. Kontakt mit Webmaster: bds4germany(at)googlemail.com Kontakt mit der BDS-Gruppe Berlin: bdsmovement-berlin(at)web.de
Dieser Beitrag wurde unter BDS Aktionsankündigungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s